file Frage Riemen der Stepcraft -2/D. 840 reißt regelmäßig // Riemen gerissen

Mehr
19 Jun 2018 12:23 - 19 Jun 2018 12:49 #54018 von DaSa88
Hallo Liebe Stepcrafter.

Seit Februar 2018 habe ich meine Stepcraft 840, auf welche ich mich sehr gefreut habe, jedoch ist mir seitdem (im 3-4 Wochen Takt) bereits 4 mal der Riemen der Y-Achse gerissen. Bei der Installation des Riemens habe ich jedes Mal besonders aufgepasst, diesen nicht zu biegen, knicken oder quetschen und egal ob ich ihn mal etwas straffer oder etwas lockerer gespannt habe, er reißt immer im selber zeitlichen Abstand. Da ich die Fräse täglich benutze, sieht es fast so aus, als wenn der Riemen eine gewisse vorgegebene Anzahl Stunden hält und dann den Geist aufgibt (+ der Tatsache, dass jedes Mal ein Werkstück beschädigt wird).
Ich habe wirklich den Spaß an meiner Stepcraft verloren! JA, Stepcraft hat mir zwar jeden Riemen ersetzt, jedoch steht die Fräse jedes mal 1-1,5 Wochen still bis alles wieder vertrauenswürdig läuft.

Gibt es vielleicht noch mehrere Stepcrafterr bei denen dies der Fall ist? Ich habe bereits ältere Forenbeiträge gelesen, wo andere Stepcrafter auch das Problem hatten, dass der Riemen öfters reißt - mich würde aber interessieren, ob es aktuellere Leidensgenossen gibt?

Vielen Dank vorab für eure Antworten!

Lieben Gruß,

Daniel
Letzte Änderung: 19 Jun 2018 12:49 von DaSa88.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2018 16:19 #54019 von tmk
Hallo Daniel,

Kannst Du das Portal nach der Neuinstallation des Zahnriemens von Hand im stromlosen Zustand mittels Zahnriemen leichtgängig hin und herfahren über die ganze Länge.
Der Riemen reist ja nur durch Überlastung oder mechanische Zerstörung oder Beschädigung. Ich würde mal die Maschine ohne die Abdeckung vom Riemen laufen lassen, um zu sehen was da läuft.
Sicherlich gibt es auch verschiedene Hersteller von solchen Zahnriemen mit unterschiedlichen Qualitäten.

Grüsse Lutz



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2018 16:52 #54020 von Otti62
Hallo,
ich habe auch eine Stepcraft 840 und betreibe diese bereits seit 3 Jahren.
Probleme mit dem Antriebsriemen hatte ich bis heute keine. Was ich in regelmäßigen Abständen mache und meines Erachtens auch sehr wichtig ist ist der feste Sitz der Zahnriemenantriebsräder mit deren Imbusschraube sowie die genaue Ausrichtung der Führungen mit den Spindelmuttern.
Im großen und ganzen bin ich mit meiner Maschine recht zufrieden. Ich würde mir aber keine so große Maschine mehr kaufen da ich überwiegend im Bereich von 500 x 500 mm arbeite.

Gruß Dieter

Sorotec BasicLine 0605
Kress FME-1 1050 Watt
Werkzeuglängensensor

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2018 20:08 #54021 von knarf
Moin,

Ich hab auch ne 840 seit ca. 3 Jahren. Und fräse recht viel. Und hab auch noch den ersten Riemen drauf.
Ich würd auch mal ohne die Abdeckung fräsen. Bestimmt verläuft der Riemen beim Verfahren und schubbert irgendwo. Ein Verfalls Datum hat er meiner Meinung nach sicher nicht.

Gruß

Georg.

Stepcraft 840/2, Eigenbau Steuerung mit WinPC-NC USB Modul, ESTLcam, QCAD oder TurboCAD V17, Fusion 360 als CAD/CAM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2018 22:08 #54022 von Pirelli
Ich mach das immer so:

Vom Riemen habe ich einen in Reserve, falls er reißen sollte. Seit dem ich das Ersatzteil, egal welches, gelagert habe, geht das Original nicht mehr kaputt....

Viele Grüße

Uli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Jun 2018 11:57 #54025 von DaSa88
Ich habe die Maschine vor jedem Riemen komplett neu justiert, sodass ich den Zahnriemen leichtgängig bewegen konnte und eine Bewegungsgeschwindigkeit von 100% auf der gesamten Strecke problemlos möglich war. Das macht mich ja auch so stutzig. Sie fräste nach jedem neuen Riemen dann auch wieder wirklich gut. Es gab keine Anzeichen dafür, dass irgendetwas Probleme bereitet und dann reißt der Riemen plötzlich. Kerzengerade - Ich habe ihn mal härter gespannt, mal leichter um jedes Szenario durchzugehen und jedes mal reißt der Riemen im gleichen zeitlichen Abstand ohne irgendwelche Anzeichen. Zudem fräse ich von Anfang an nicht mit den Maximalwerten die laut Tabelle und Berechnung möglich sein sollten.

Danke für eure Antworten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Jun 2018 11:42 #54037 von tmk
Hallo Daniel,

Hast du mal geprüft wieviel Spiel die Spindel am Portal haben, ob es rechts und links gleichviel ist. Vielleich blockiert eine Spindel unter Last, das der Riemen so abrupt reist.

Grüsse Lutz



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jan 2019 21:12 #55841 von Teila
Ich wollte zwar antworten, aber das Forum hat meinen 20-Minuten-Post gelöscht. Passend zu den Maschinen, die funktionieren fast genauso gut. Ich wollte nur sagen, dass du nicht der einzige bist, habe genau das selbe Problem. Das tauschen aller beteiligten Teile (warrharr) und eine wirklich absolut punktgenaue Justierung haben daran nichts geändert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2019 06:46 - 01 Feb 2019 06:49 #55857 von stachel
Hallo Daniel,

ich habe eine kleine 420.
Bei mir ist auch 2x der Riemen gerissen, trotz guter Einstellung der Maschine.
Ich habe dann die Riemenscheiben ausgebaut und inspiziert.
Rund um die Bohrungen für die Befestigungsschraube waren deutliche Grate.
Ich hab mit einem kleinen Senker die Grate entfernt und mit einer Messing Drahtbürste (Zubehörteil meiner Proxxon) noch ordentlich drüber poliert. Seitdem hatte ich keine Probleme mehr.

Kann aber auch Zufall sein; ich will nicht behaupten, dass das wirklich die Ursache war, halte es aber für möglich.

Gruß Martin

Stepcraft 420 V2 justierbare Spindelmuttern 1/16-Schritt-Betrieb
EstlCam + Arduino Nano
WinNC Vollversion
Letzte Änderung: 01 Feb 2019 06:49 von stachel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

© 2019 STEPCRAFT GmbH & Co. KG