question-circle Frage Genauigkeit / Toleranzen

  • Mogul
  • Moguls Avatar
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
  • MF70 CNC und SC-1/416 ;-) mit Mach3
Mehr
27 Jul 2014 12:06 #6799 von Mogul
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo drilldevil,
die Kugellagerinnenringe haben nach der Montage absolut kein Spiel da sie über die Distanzhülse fest mit der Platte verschraubt werden! Wenn Nr. 48 zu kurz ist, drehen sich die Rollen zu schwer da die Kugellager auch mit verspannt werden.
Ist Nr. 48 minimal zu lang dann kann die Rolle axial etwas bewegt werden da die Kugellager minimal Spiel haben (Lagerluft). Das Spiel der festgeschraubten Rolle kann man mit der Hand kaum fühlen, da ist schon eine Messuhr auf den Rollen notwendig wenn man mit der Hand daran rüttelt. Auch ich konnte bei meiner Maschine mit der Hand kein Spiel feststellen und die Messuhr zeigte dann bis 1/10 mm Axialspiel pro Rad!
Also, schraub die Rollen fest und setz eine Messuhr an das Rad, wenn sich die Messuhr beim Rütteln kaum bewegt und die Rollen noch leicht laufen dann ist alles in Ordnung.
Ich habe die Abstandshülse bei jedem Rad, je nach gemessenem Spiel, mit der Drehmaschine abgedreht bis das Spiel unter 1/100 mm war.

Und vergiss die Schnittdaten aus Tabellen, die sind für absolut steife Industriemaschinen gedacht. Die SC ist eine einfache Hobbymaschine und für Metallbearbeitung eigentlich nicht steif genug. Daher Schnittkräfte (Vorschub und Zustellung) so weit zurück, bis die Maschine rund läuft. Das hier ist Hobby und keine Arbeit, wo es auf jede Minute ankommt. :)

Gruß
Helmut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2014 14:57 #6803 von drilldevil
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
ich werd mir dann mal n paar neue buchsen drehen - mit längenaufmaß -, um sie dann paßgenau runterschleifen zu können.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Matei
  • Mateis Avatar
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
  • SC 600, LinuxCNC
Mehr
27 Feb 2015 18:41 #16521 von Matei
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Wieviel muss ich von Teil 48 und 50 jeweils abschleifen?

Kann zuviel abschleifen? Oder ist es dann gut wenn, wie Mogul schrieb, das Lager so sitzt das ich mit den Fingerspitzen kein axiales Spiel mehr spüre?

Ich schleife mit einem 240er per Hand...

Beste Grüße

Matei

_____________

Schaut auf www.woodencatan.com vorbei :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2015 18:44 #16523 von MrMaJo
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW

Matei schrieb: Kann zuviel abschleifen?


Wenn du zu viel wegschleifst werden die Rollen nach dem Festschrauben schwergängig laufen. Das ist dann auch wieder schlecht :)

Gruß,
Marco

Gelernt auf Stepcraft 420
Jetzt mit der Sorotec AL-1107 unterwegs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Matei
  • Mateis Avatar
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
  • SC 600, LinuxCNC
Mehr
27 Feb 2015 18:58 #16524 von Matei
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
1/10, 3/10 ?

Beste Grüße

Matei

_____________

Schaut auf www.woodencatan.com vorbei :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2015 19:29 - 27 Feb 2015 19:30 #16528 von drilldevil
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
das kann aus der ferne keiner beantworten, wahrscheinlich wirds bei jeder rolle auch wieder etwas anders sein.

bei mir wars dann so, dass bei den rollen bei denen geschliffen werden musste, meistens etwa die fase der buchse weg musste.

du musst bissl schleifen, teile zusammenstecken und spiel prüfen. so lange bis es eben passt.
ich empfehle auch feineres schleifpapier. ich meine ich hab damals 400er verwendet. es dauert n schiss länger, aber du kannst dosierter arbeiten.

Andreas
Last edit: 27 Feb 2015 19:30 by drilldevil.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mogul
  • Moguls Avatar
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
  • MF70 CNC und SC-1/416 ;-) mit Mach3
Mehr
27 Feb 2015 22:33 #16535 von Mogul
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo Mattei,
generell kann man hier kein Maß nennen, das lag bei mir je nach Rolle im Bereich von 2/100mm bis 1/10mm.
Grob gesagt kann man die Buchsen so weit abschleifen bis sich die festgeschraubte Rolle etas schwerer dreht. Aber nicht zu viel wegschleifen da dann die Kugellager beschädigt werden können!

Gruß
Helmut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Matei
  • Mateis Avatar
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
  • SC 600, LinuxCNC
Mehr
01 Mär 2015 16:27 #16636 von Matei
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Ich möchte mal hier noch meine Erfahrungen zum Ausmessen von Umkehrspiel teilen

1.) Mit 'kurz' ist nicht. Ich habe für das passgenaue Ausmessen und wieder zusammenbasteln den ganzen Samstag-Nachmittag und heut Morgen gebraucht.

2.) Das abgeschliffene Maß lag etwa bei 1/10 bis 1/15. Beim ersten habe ich etwas zuviel abgenommen. Das Kugellager war etwas verzogen beim fest andrehen. Aber auch kein Beinbruch. Ich habe die Ditanzhülse einfach noch etwas mehr abgeschliffen und eine Beilagscheibe von 2/10 beigegeben.

3.) Meine Maschine konnte noch nie bis zum Ende der Y-Achse fahren. Ca. 5cm fehlen ihr. Ich dachte es liegt nicht perfekt ausgerichteten Y-Achse bzw. am Verkanten der Spindelmutter. Ich habe mich getäuscht. Am letzten Ende sind auf auf einer Seite eine deutliche Unwuchten auf der Spindel zu erfühlen. Die können nicht von mir kommen weil ich diesem Bereich noch nie ware. Konsequenz. Ich habe die Maschinengröße im LinuxCNC um 5cm verkürzt. Damit kann ich leben.

4.) Beim Ausrichten der Spindelmuttern habe noch ein Tipp (Vielleicht gibts ihn schon und ist ein alter Hut). Die Spindelmuttern neigen beim zu starken Festziehen in Drehrichtung ‚mitgehen‘. Das führt dazu das sie verklemmen. Man kommt in Versuchung sie evt. nicht ganz fix anzuziehen. Mein Tipp dazu: man drückt leicht die Spindel in die entgegensetzte Drehrichung der Spindelmutter (nach oben) und zieht dann sie dann vollkommen. Et voila das Umkehrspiel der Spindelmutter ist dahin…

5.) Das Messstativ ist von WABECO und habe ich bei ebay für 30 Euro gekauft. Ganz brauchbar.

Ich habe dazu ein kleines Video gemacht:


Ich messe fast gar kein Umkehrspiel. Was meint ihr?

Beste Grüße

Matei

_____________

Schaut auf www.woodencatan.com vorbei :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2015 16:35 #16640 von drilldevil
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
klingt doch gut. so n wabeco teil hab ich auch. bin damit bisher zufrieden.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2015 17:10 #16646 von Amiga
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo,

Ich messe fast gar kein Umkehrspiel. Was meint ihr?

-Du mißt auch die Wiederholgenauigkeit,
kein Umkehrspiel. Du fährst ja immer aus der gleichen Richtung an das Werkstück.
Du mußt bei anstehender Meßuhr definiert zurückfahren. zB 0,5mm.
Die differenz vom Vorgabewert (0,5mm) zum abgelesenen Wert auf der Meßuhr ist dann das
Umkehrspiel.
Gruß
Dirk(Amiga)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2015 19:33 #16662 von Tommi64
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Wie Amiga schon schreibt,du misst nur die Wiederholgenauigkeit.
Ich habe es vorgestern erst eingestellt,erst auf 1mm eingestellt und dann mit 1/10 Schritten kontrolliert und korrigiert, jetzt bin ich bei einer Abweichung von 0,02 mm auf einem Millimeter,...mehr kann man nicht verlangen.

Gruß Thomas

ex.Stepcraft 420 jetzt Sorotec CL0805 & HF500 & Mach3 (Eigene+Selig Screen)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

© 2018 STEPCRAFT GmbH & Co. KG