file Frage D420 - Möglichkeiten und Grenzen der Maschine

  • BallTongue
  • BallTongues Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
  • CNC Neuling
Mehr
28 Jan 2021 19:21 #60443 von BallTongue
D420 - Möglichkeiten und Grenzen der Maschine wurde erstellt von BallTongue
Hallo an alle Mitleser,

ich stehe vor der Entscheidung mir eine CNC Fräse zuzulegen. Budgettechnisch komme ich bei der D420 Starter Bundle zum stehen. Allerdings habe ich eine Anforderung an die Fräse, derer Unkenntnis mich noch vom Kauf abhält:

Die Maschine sollte in der Lage sein solche Hebelköpfe aus einem 50x50x50mm Alublock zu fräsen:


Nun ist die 420 wirklich ein schmales, zierliches Ding. Daher die Frage an die Kenner und Nutzer unter euch:
Schafft es die D420 solche Arbeiten (out of the box) regelmäßig zu bewätigen? Ich würde gerne eine Kleinserie fertigen.

Zeit spielt keine Rolle, die Maschine kann auch die ganze Nacht zur Fertigstellung brauchen und wenn ein paar 0,..mm vom Maß abgewichen wird, stört mich das auch nicht.


Ich hoffe auf eure Erfahrungen und Einschätzungen und verbleibe mit Dank an euch.

beste Grüße,
Benni

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2021 07:37 #60476 von Volker Bunge
Hallo Benni,

wie ich das sehe, wirst Du um eine 4. Achse nicht herum kommen.

Grundsätzlich kann die Stepcraft Alu fräsen (Hier gibt es auf Youtube auch ein paar Videos).

Eine T-Nutenplatten wird wohl auch eine Zwangsausgabe sein, damit die 4. Achse montiert werden kann. Habe mir eine aus Multiplex selbst gemacht (Test stehen aber noch aus).

Zum Budget: Die Maschine selbst ist meist noch das billigste. Was recht schnell ins Geld geht (zumindestens im Verhältnis) sind die Zurüstteile und die Fräser.

Habe selbst eine 420er, aber bisher noch kein Alu gefräst. Da es ja verschiedene Alu-Legierungen gibt, muss man hier ggf. auch passende Fräser benutzen.

Wenn Du Dir die 4. Achse holst, achte darauf, dass die Software auch diese ansteuern kann (siehe auch hier aktuell: www.stepcraft-systems.com/forum/user-stellen-sich-vor/6838-cnc-fraesen-fuer-schiffsmodellbau ).

Gruß
Volker

Stepcraft V2 420, WinPC-NC USB Vollversion + HR10, EstlCam 10+XBox-Controller, HF500, Schwebehalter, Schleppmesser, Heißschneidedraht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2021 20:07 #60483 von Amiga
Hallo,

Schafft es die D420 solche Arbeiten (out of the box) regelmäßig zu bewätigen?

gehen wird das schon irgendwie...
besonders sinnvoll ist es aber nicht.
Deine Griffe sind eigentlich einfache Drehteile....
Der Knauf links fällt nach 5 Minuten fertig von der Drehmaschine, wenn das Material vorher in 50er Rund getauscht wurde.
Der andere braucht noch eine weitere Aufspannung zum fräsen der Nuten.
Auch das geht in der Drehmaschine.
Entweder mit einem Radiusfräser, der im Futter gespannt ist,
oder einer Frässpindel mit Radiusfräser, die in der Werkzeugaufnahme gespannt ist.
Gebraucht wird dann noch eine kleine Vorrichtung, um entweder das Futter, oder das Werkstück
entsprechend der Nutzahl verdrehen, und festsetzen zu können...
Für diese Teile ist eine Drehmaschine jedenfalls sinnvoller, als eine Fräse....
Das dürfte schon, solange man nicht abstechen muss, auf einer Rotwerk ganz gut funktionieren...
(dauert dann aber etwas länger als 5 Minuten....
Gruß
Dirk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

© 2021 STEPCRAFT GmbH & Co. KG