Kundenstories

Über 5000 Kunden auf der ganzen Welt arbeiten mit STEPCRAFT CNC-Systemen. Dabei setzen Sie die Maschinen für die unterschiedlichsten Anwendungen ein. Lesen Sie hier, welche spannenden Projekte unsere Kunden bereits mit Ihrer STEPCRAFT CNC-Fräse verwirklicht haben.


Der Faktor Zeit

Vorrichtungsbau (Q-Serie)

Zum Schleifen und Polieren von angelieferten Teilen steht der Firma Kivrak gerade einmal eine Woche zur Verfügung. Dank der internen Fertigung von Vorrichtungen mit der STEPCRAFT Q.204 konnte das Unternehmen seine Durchlaufzeiten nun weiter reduzieren.

Mehr Raum für Effizienz

Handsendergehäuse (Q-Serie)

Um in der heutigen Zeit in der Lage zu sein, kundenspezifische Lösungen industriell zu produzieren, setzt die Ansonic Funk- und Antriebstechnik GmbH seit Jahren auf die CNC-Technik. Mit der STEPCRAFT Q.204 konnte das Unternehmen seine Effizienz nun noch einmal drastisch steigern und sich für zukünftige Anforderungen optimal positionieren.

Freiheitsliebe

Flugsimulatorbau (D-Serie)

Mit viel Liebe zum Detail baut Roman seit sieben Jahren einen Flugsimulator in Eigenregie. Originale Flugzeugteile sollen dabei ein echtes Fluggefühl vermitteln - vom Klicken des Schalters, über den Schleudersitz bis hin zum Körperschallwandler. Da sich die Panels jedoch nicht als Originalteile beziehen lassen, fertigt er diese passgenau und präzise auf seiner STEPCRAFT D.420.

Vollbetankt mit Teamgeist

FAST Racing Team (Q-Serie)

Seit 25 Jahren ist Jürgen Freiburg aktiver Rennfahrer. Während viele andere Fahrer auf der Strecke mit einem  vorgefertigten Cup-Fahrzeug unterwegs sind, baut Jürgen mit seinem FAST Racing Team sein Auto von Grund auf selbst. Dabei kommen nicht nur die verschiedensten Kenntnisse aus den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, sondern auch die STEPCRAFT Q.204. Auf diese Weise wird neben einem Auto auch gesamtes Team geformt und zusammengeschweißt.

Wer Flugzeuge bauen kann

Prototypenbau (D-Serie)

...kann auch eine Maschine zusammenbauen. Bis zur Vollserienreife des modernsten Amphibienflugzeugs der Welt müssen viele Teile mehrfach angepasst werden. Mit der STEPCRAFT D.840 ist das Team bei Dornier Seawings in der Lage, Prototypen nicht nur flexibel, sondern auch zeit- und kosteneffizient direkt vor Ort anzufertigen.

Von der Alu-Trinkflasche zum Akku

E-Bike (D-Serie)

Als begeisterter Mountainbiker und passionierter Sporttaucher ist Michael Lux immer auf der Suche nach gutem Equipment, das dem Gelände und den Gegebenheiten der Unterwasserwelt mühelos standhält. Mit seiner STEPCRAFT D.420 fertigt er daher individuelle Teile, die so auf dem Markt nicht erhältlich sind.

Revolution in der Werkstatt

Kleingewerbe (D-Serie)

Um seinen Materialausschuss zu verringern und generell kosteneffizienter arbeiten zu können, entschied sich Kai Altstaedt für die Anschaffung der STEPCRAFT D.420 und erlebte eine „kreative Explosion”.

 

Keine Heilung für das Wasserkind

Schiffsmodellbau (D-Serie)

Als Wasserkind, das an der See groß geworden ist, hat sich Thomas Semmler vor allem dem Bau von Schiffsmodellen verschrieben und ist damit in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Als Funktionsmodellbauer setzt er spannende Projekte mit seiner CNC-Maschine um.

Nur Bauen ist schöner

Flugmodellbau (D-Serie)

Für viele Modellbaufans ist Markus Frey schon lange kein Unbekannter mehr. Der Ausnahmemodellbauer versetzt die Mengen mit seiner Flugmodellen nicht nur regelmäßig ins Staunen, sondern ist mit der Kupper Ku4 „Austria Elefant” auch Weltrekordhalter in der größten Flügelspannweite eines Modellflugzeugs. Viele Teile seiner Modelle entstehen auf der STEPCRAFT D.600.

Pläne lesbar modellieren

Architekturmodellbau (D-Serie)

Kreativität und Zeiteffizienz werden bei Studio Revoluzzer groß geschrieben. Deshalb setzt das Unternehmen aus Großenlüder seit 2015 auf die STEPCRAFT D.840 und ist somit in der Lage, Aufträge innerhalb kürzester Zeit zu realisieren. Dies ist gerade bei Architekturwettbewerben ein unverzichtbarer Vorteil.

Schilder leicht gemacht

Schildergravur (D-Serie)

Bei der Beschilderung ihrer Hydraulikaggregate setzt die HPS-Hydraulik und Pneumatik GmbH seit 2013 auf die STEPCRAFT D.420, mit der sie ihre Prozesse optimieren konnte und heute in der Lage ist, flexibel auf Kundenwünsche zu reagieren.

 

Platinenfräsen mit der Schreibtischmaschine

Isolationsfräsen (D-Serie)

Torsten Schoofs fertigt seit Jahrzehnten Platinen an. Während er diese zunächst mit dem Ätzverfahren erstellte, hat er sich mit seinen beiden STEPCRAFT-Maschinen heutzutage dem Isolationsfräsen verschrieben.

© 2019 STEPCRAFT GmbH & Co. KG