file Frage Schrift aus Papier ausschneiden

Mehr
12 Aug 2018 09:00 #54371 von Hannes H
COM_KUNENA_MESSAGE_CREATED_NEW
Guten Morgen,

ich möchte aus einem Papier eine Schriftschablone ausschneiden, die über die ich drann drüber Lackiere und die Schrift dann eben frei bleibt.
Zur Verfügung habe ich:
Stepcraft 600/2
Laser
Cutter
Estlcam

Aber es beginnt schon bei der Schrift .. ich würde die gerne gebogen machen. Wie bekommt man gute Ergebnisse? Außerdem muss die Schrift ja Anbindungsstege haben, sonst sind manche Buchstaben ja nicht möglich.

Herzlichen Dank!

Stepcraft-2/600 mit HF-Spindel, WZL, Estlcam 9 und Arduino

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Okt 2018 16:42 #54826 von modellmicha
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo Forum,
ich häng mich mal hier mit dran.
Mich würde mal interessieren, wieviel Durchgänge der Laser braucht um 1 mm Buchbinderkarton bzw. 0.5 mm Pressspanersatzkarton zu schneiden?
Danke Euch schon mal im Voraus

Danke

Mit bestem Gruß
Micha

Modellbau im Maßstab 1:87 mit Lasercut und Fräserei mit der SC 2/420, Estlcam 9.008 und WINPC-NC USB, Proxxon IBS/E, Kress 1050 FME-P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Okt 2018 19:22 #54830 von Barde
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Hallo,

so konkret kann ich die gestellten Fragen von modellmicha und Hannes H noch nicht beantworten, denn ich bin erst seit 2018 SC-User und seit 6 Monaten auch (experimenteller) Anwender vom „SC-Laser DL445“.
Bin aber begeistert von den vielen neuen Möglichkeiten neben oder auch in Kombination mit Fräsen (Erstellung von Schildern, Tafeln aus Holz im Außenbereich).

Auch beim Schablonenschneiden mittels Laser (Schrift- und Bild-Silhouetten-Schablonen zum Sprühen oder Ausmalen) habe ich schon brauchbare Ergebnisse für meinen Anwendungsbereich erzielt (z. B. schnelle Info im Außenbereich), siehe Bildbeispiele.

Erste Erfahrungen habe ich bisher mit:
- Material: aus Papier (80g) für einmalige, oder auch Leichtkarton (120...180 g) für mehrmalige Verwendung (1 oder 2 Brennschritte, je nach Materialstärke).
- Schriften: bisher nur mit Schablonenschriften (erspart mir die Erstellung der Haltestege)
- Grafiken: Umrissvektorisierung von hochauflösenden JPG's
- Software: Corel – (für dfx) – Inkscape (für G-Code) – WinPC-NC-V3 (für SC-Steuerung)

Ich würde mich auch über Erfahrungen anderer User freuen.

Es grüßt aus dem Vogtland
Norbert

SC-2/600, MM-1000, WinPC-NC-V3, EstlCam-V11, CorelPaket, neu: DL445, Inkscape

Entschuldigung und Hinweis an den Administrator:
Leider verweigert mir der SC-Server mit dem Hinweis
"Bildanhang hat das Limit der erlaubten Größe überschritten" das Anhängen von lediglich 187 KB Bildmaterial.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MagIO2
  • MagIO2s Avatar
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
  • Zu viele Ideen und zu wenig Zeit
Mehr
20 Okt 2018 20:01 #54848 von MagIO2
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Also Papier ist ne schlechte Idee, wenn es gut werden soll. Papier-Schablonen heben sich am Rand immer ein wenig ab und damit wird der Übergang ungleichmäßig unscharf. Auch bei etwas dickerem Karton schleicht sich meist etwas Sprühnebel drunter.
Für sowas gibt es Klebefolie in verschiedenen breiten auf Rolle. Damit hat man dann auch nicht mehr das Problem, dass man für manche Buchstaben Stege braucht.
Die Folie kann man mit dem Cutter zuschneiden.

SC 420 mit DIY parallel + Proxxon mit Mod + SprintLayout + LibreCAD->QCAD + WinPC starter/USB->EstlCAM/Arduino + DIY Shield + DIY Vakuumtisch

Gruß, Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jan 2019 10:06 #55589 von Barde
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Meine Meinung:
In einem Forum kann eine pauschale, undurchdachte Abwertung schnell zum Initiativkiller werden.
Freilich, wenn man die Eignung von Schablonen aus Papiermaterial nur auf professionelle Anwendungen reduziert (z. B. für Karosseriewerbung, Paintbrush) , ist die Wertung „ne schlechte Idee“ vielleicht gerechtfertigt, dann sollte man Folien und Cuttersysteme favorisieren oder gleich zum Profi gehen. -

Ich sehe das differenzierter und entspannter.- Wer sich die hochwertige Laseroption für seine Stepcraft leistet, möchte damit auch die für ihn nützliche Anwendungsbreite erschließen. Dabei ist auch das Schablonenthema, zumindest für meinen Selfmade-Ehrgeiz durchaus interessant.

Aufgrund der damaligen Serverstörung konnte ich meinen Beitrag vom 17.10.18 nicht mit Bildern belegen. Deshalb heute ein neuer Versuch mit Bildern und bisherigen Erfahrungen.

Papier, Leichtkarton und deren Laminate lassen sich mit dem SC-Laser gut, präzise und berührungslos schneiden und somit auch für diverse Schablonenerstellungen für den Hobbybereich nutzen, auch mehrmals, z. B. für Farbgebung, Malen, Markieren, Beschriften, Dekorieren, besonders auch für Kinderbespaßung u.v.a.m.

Dabei sind Ideen und kreative Problemlösungen gefragt.
- Damit z. B. bei der Farbgebung Farbnebel nicht unter die Ränder kriechen, genügt mitunter ein leichtes Anfeuchten der Auflageseite mit der Sprühflasche oder in hartnäckigen Fällen die Verwendung von lösbarem Sprühkleber. Damit werden die Papier-Karton-Schablonen elastischer, passen sich der Oberfläche besser an und ermöglichen auch saubere Farbänder.
- Mit Stegschriften, z. B. Stencil oder Lorimer, lassen sich gewünschte Texte gut in Schablonen einbringen. Bei Verwendung anderer Schriften kann man mit Estlcam auch selbst Haltestege einbauen
- Falls Stege später aber stören, lassen sie sich häufig auch mit Farbe usw. manuell kaschieren.

Beigefügt sind einige Bildbeispiele von meinen bisherigen Tests/Anwendungen

- P1: - Papier- /Kartonschablonen (1 x A3, 2 x A4) für saisonale Info / Hinweise
- P2: - Kartonschablone zur tritt- u. wetterfesten Kennzeichnung von 8 Steinplatten für ein Wanderwege-Projekt (300 x 300 mm, mit porös-rauher Oberfläche)
- P3: - Puderzucker-Deko nach Schablone - Bild selbsterklärend – … Informatik hat auch leckere Seiten ...
- P4: - Malschablone … Kinderbeschäftigung … - Siehe dazu auch PDF- - Andere Anwendungen, die Namen enthalten, kann ich hier leider nicht zeigen.

Dass es nicht an Ideen / Motiven für weitere Aktionen fehlt, dafür sorgen inzwischen schon andere, z. B. Hilfe für ein Kindergartenprojekt -Besandungs-Deko-. Erste Motivwünsche zum Vektorisieren liegen dazu bereits vor.

Misserfolge will ich nicht verschweigen: Ein mit viel Liebe und reichlich Zutaten erstelltes Backprodukt aus der heimischen Küche sollte mit Schablone u. Sprühsahne noch veredelt werden. Nach dem Abnehmen der Schablone war das Produkt zwar süßer aber aufgrund der verschlimmbesserten Optik nicht mehr serviertauglich …

Ich grüße aus dem Vogtland und wünsche allen gleichgesinnten „Lasern“ und Fräsern für 2019 weiter Inspiration und Motivation.

SC-2/600, MM-1000, WinPC-NC-V3, EstlCAM-V11, CorelPaket, DL445, Inkscape

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jan 2019 11:19 #55590 von alpenkreuzer
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW

Barde schrieb: Meine Meinung:
In einem Forum kann eine pauschale, undurchdachte Abwertung schnell zum Initiativkiller werden.


Moin,

pflegst Du immer mit dem Vorschlaghammer Heftzwecken einzuschlagen?

Dein Kommentar zur sachlich fundierten und wohlmeinenden Kritik von "MaglO2" schießt weit übers Ziel hinaus. Er hat ohne abwertenden Hintergedanken in durchaus ebenfalls sachlichem Ton seine PERSÖNLICHE Meinung zum Ausdruck gebracht. Es gibt Foren, da "geht´s wirklich zur Sache" ...

Ich hoffe, es lässt sich niemand durch die undurchdachte Kritik von "Barde" davon abhalten, an einer Diskussion über Brauchbarkeit oder Unbrauchbarkeit von Laserschablonen aus Papiermaterial abhalten.

Meine Meinung.

Gruss Michael

begonnen mit 420/2, jetzt mit SOROTEC BL 0605unterwegs.
EstlCam mit Arduino NANO,
Kress, QCAD, Fusion 360, Inventor, Winghelper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jan 2019 09:56 #55598 von Barde
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Diese Reaktion ist nicht ungewöhnlich. Solche verbalen Zornesausbrüche kommen auch in anderen Foren vor, z. B. dann, wenn Themen aktuell werden, die inhaltlich nicht in das Kontrollkonzept eines Platzhirsches* passen und deshalb zu einer Überreizung führen. (* Hier nicht als Schimpfwort zu verstehen, eher eine saloppe Bezeichnung für Spezialisten, vor denen ich als Anfänger auch Respekt habe.)

Mit der Wortwahl in meinem Beitrag habe ich nicht gegen die allgemein üblichen Regeln für soziales Kommunikationsverhalten (Netiquette) verstoßen.
Bei der Wortwahl von alpenkreuzers gereizter Hau-drauf-Maßregelung vermisse ich allerdings die Einhaltung dieser Regeln.

Damit das Niveau dieses Forums insgesamt keinen Schaden erleidet, darf der Dialog hier nicht peinlich polemisch abdriften.

Ein versöhnlicher Vorschlag zum Sonntag:
Ich überdenke mein Verständnis von „sachlicher Kritik“ und bitte alpenkreuzer, das ebenfalls zu tun.

Damit könnten wir auch dem Administrator ein schlichtendes Eingreifen ersparen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jan 2019 19:05 #55617 von mr_cg
COM_KUNENA_MESSAGE_REPLIED_NEW
Sucht mach im Netz nach "DIN SCHABLONIERSCHRIFT". Das ist was Ihr sucht.

Um das Unterlaufen von Farbe zu vermeiden verwenden Profis (Airbrusher, Lackierer, Maler) sogenannte Maskierfolie oder auch Lackierschablone bzw. Schablonierfolie genannt.

CNC: Stepcraft 2/840, Kress 800-Q FME, Estlcam CNC
3D Printer: Prusa MK3 mit MMU2, Creality CR-10, Anycubic Photon
Twitter: All About 3D Blog

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

© 2019 STEPCRAFT GmbH & Co. KG