file Frage Werkstück nicht korrekt gefräst

Mehr
04 Dez 2014 12:20 #11594 von borny
Werkstück nicht korrekt gefräst wurde erstellt von borny
Fräsausgabe nicht korrekt
Das gefräste Werkstück und der Zeichnung stimmen nicht über ein.
Die Konturen der Zeichnung werden am Werkstück krumm und schief
Ausgegeben. Obwohl die .plt-Datei zur Fräsdatei aufbereitet wurde.
Ich benutze Bocnc zur Aufbereitung der Plotterdatei, welche ich über
PC CNC Studio USB ausgebe.
Hier das Ergebnis


Weis jemand Rat?

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2014 12:48 #11595 von MrMaJo
MrMaJo antwortete auf Werkstück nicht korrekt gefräst
Hallo,

sieht mir fast danach aus, als wenn das Material nicht richtig befestigt ist und sich verschiebt oder hochzieht beim Fräsen.
Oder du hast mächtig Spiel in deiner Fräse.

Was ist das für ein Material? Eher weich und dünn, oder fest?
Wie ist die Fräsreihenfolge? Was wurde zuerst gefräst?
Wie ist das Material auf der Fräse befestigt?
Hast du Stege (Anbindungen) stehen lassen?

Gruß,
Marco

Gelernt auf Stepcraft 420
Jetzt mit der Sorotec AL-1107 unterwegs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2014 12:49 #11596 von coldivia
coldivia antwortete auf Werkstück nicht korrekt gefräst
Moin, ist die Maschine sauber aufgebaut und das Spindelumkehrspiel eingestellt?
Das sieht so aus, als ob die Achsen 'nachlaufen'.

Gruß Lothar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • udoc
  • udocs Avatar
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
  • gut Ding will Weile haben :-)
Mehr
04 Dez 2014 13:11 #11597 von udoc
udoc antwortete auf Werkstück nicht korrekt gefräst
Hi,

bei mir war eine Madenschraube "lose". Daher hatte die Verbindung Motor zur Spindel mächtig Spiel.

Viele Grüße

Udo

Stepcraft 420, Estlcam, WinPC-USB, "James-Spindel", Hubschraubermodellpilot

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • sswjs
  • sswjss Avatar
  • Besucher
  • Besucher
04 Dez 2014 14:27 - 04 Dez 2014 14:29 #11600 von sswjs
sswjs antwortete auf Werkstück nicht korrekt gefräst
Moin,

da ich nicht weiß, wie das Werkstück befestigt war, hier auch nur allgemeine Hinweise.

Werkstück mit Spannmitteln rutschfest spannen.
Verbindung (Madenschrauben) der X-Spindel mit Motor überprüfen, mögliches Spiel entfernen
Zahnriemenscheiben auf den Y-Spindeln überprüfen, gegebenen Falls, befestigen
Zahnriemenspannung überprüfen bzw. einstellen
Kugellager der Y-Spindeln auf Leichtgängigkeit und Spielfreiheit prüfen
eventuell auf defekte Kugellager prüfen

Teile 48 und 50 prüfen und wenn nötig, schleifen
Messingrollen auf Leichtgängigkeit prüfen


sswjs, aka Jens
Letzte Änderung: 04 Dez 2014 14:29 von sswjs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2014 18:39 - 04 Dez 2014 18:57 #11601 von Thomas
Thomas antwortete auf Werkstück nicht korrekt gefräst
Hallo,
Genau so sah es bei mir aus, als die Teile 48 und 50 noch unbearbeitet waren. Du kannst das prüfen, wenn du an der Spindelaufnahme drückst (mit Gefühl..) - sie darf in keine Richtung nachgeben!


Thomas

______________________________________
AutoCAD, FilouNC-12 und EstlCAM, SC420 mit
GRBL Eigenbau-Platine,

Für: Schiffs- und Flugzeugmodellbau sowie allgemeine Basteleien
Letzte Änderung: 04 Dez 2014 18:57 von Thomas.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Dez 2014 19:21 #11604 von borny
borny antwortete auf Werkstück nicht korrekt gefräst
Danke für Eure gute Hinweiße,
ich habe Ursache gefunden, es lag an eine lose Spindelmutter, dadurch
hatte der Z-Schlitten keine Führung mehr, also eierte die Spindel.
Die Spindelmutter ist aus Plaste,deshalb löst sich die Spindelmutter,
stepcarft hat nun eine solche Mutter aus Messing herausgebracht. die werde ich mir kaufen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

© 2020 STEPCRAFT GmbH & Co. KG