file Frage Vibrationen vermeiden?

Mehr
11 Mär 2021 13:39 #60725 von Jo Kri
Vibrationen vermeiden? wurde erstellt von Jo Kri
Hallo liebe Zerspaner,

ich suche nach Anregungen wie ich das Vibrationsproblem an meiner MPCNC Burly in den griff bekomme.
Ich habe schon viel nützliches gelesen und schon einiges ausprobiert. Allerdings ohne Erfolg. Ich hoffe, dass mir hier jemand Tipps zu meinem Setup geben kann.

Ich Fräse Pappelsperrholz mit einer 400 W Spindel bei 10.000 U/min und 900 mm/min Vorschub. Der Fräser ist ein VHM-Schaftfräser, spiralverzahnt, fischschwanzanschliff, rechtspiralig, D = 2mm, Nutzlänge = 12 mm .
Die 12mm brauche ich für meine Bearbeitungstiefe. Es vibriert aber auch bei kürzeren Fräsern

Ich habe schon die Zustellung verringert von 2 mm auf 0,8 mm. Es handelt sich um sehr weiches Holz. Das sollte eigentlich ok sein.

Die Drehzahl habe ich auch variiert zwischen 750 und 10.500 U/min.

Das Vibrieren tritt auf wenn ich Bögen Fräse. Bei kleinen Ausschalungen ebenso wie bei weiten Bögen. Es tritt nicht nur in X-Richtung oder nur Y-Richtung auf, aber bevorzugt an bestimmten stellen im Portal. In anderen Abschnitten fräst alles ohne Probleme.

Das Werkstück ist zugegebenermaßen nicht optimal gespannt. Die Fräse kann bis zu 50 x 60 cm Fräsen und das Pappelsperrholz hat in den Mittelbereichen Spiel weil es nur am Rand fixiert ist.

Habt ihr Vorschläge wie ich am besten vorgehen kann und die Vibrationen zu vermeiden? Oder seht ihr vielleicht direkt den Fehler?

Es kann gut sein das ich etwas falsch mache, da ich neu beim Fräsen bin.

Vielen dank schonmal für Eure Hilfe!!

Grüße
Jo Kri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Mär 2021 16:00 - 11 Mär 2021 16:04 #60729 von Andys1957
Andys1957 antwortete auf Vibrationen vermeiden?
Hallo Jo Kri,

du schreibst, daß die Vibrationen vornehmlich bei Bögen auftreten. Um das mal zu präzisieren: Nur bei Bögen, und zwar immer, oder auch bei Geraden?
Welche Software nutzt du als CAM? Welche Steuerungssoftware setzt du ein?
Eine Ursache könnte sein, daß bei dir die Bögen als eine Aneinanderkettung von kurzen Geraden gefräst werden. Das kann zu Vibrationen führen, weil die Fräse bei jedem Richtungswechsel abbremsen und dann wieder beschleunigen muß. Besser ist es daher, Kreise/Bögen mit den GCode-Befehlen G02/G03 zu fräsen. Falls du Estlcam als CAM einsetzt, kannst du die Verwendung von G02/G02 unter "Einstellungen -> CNC-Programme -> Voreinstellungen" aktivieren - vorausgesetzt, daß deine Maschinensteuerung das umsetzen kann.
Schau mal hier: www.stepcraft-systems.com/forum/betrieb/6880-gelegentliches-ruckeln , da hatten wir das Thema schon mal. Ich habe dort Testdateien mit und ohne G02/G03 hochgeladen. Die kannst du gerne mal runterladen und "probefräsen".
Zu deinen Fräsparametern: Mit der Drehzahl kannst du ruhig auf 20.000 U/min gehen (wenn dein Fräsmotor das hergibt). Den Vorschub würde ich dabei auf ca. 10-12mm/sek verringern. Bei Pappelsperrholz stelle ich bei Verwendung eines 2mm spiralverzahnten Fräsers ca. 4-4,5mm zu.

Gruß
Andy

Fräse: SC 2/600 mit PerfKit, T-Nut von Sorotec, Vakuum von CNC-Plus, Kress 1050 FME-1
CAD, CAM, Steuerung: FreeCAD, Estlcam, Estlcam/Arduino ("Forums-Shield")
Laser: Eleksmaker A3 2,5W und 15W LED, K40 CO2-Laser
3D-Druck: Artillery Genius, CTC Bizer, Geeetech A10, Elegoo Mars
Letzte Änderung: 11 Mär 2021 16:04 von Andys1957.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

© 2021 STEPCRAFT GmbH & Co. KG