Suche
Lieber Nutzer, die Forumssoftware wurde aktualisiert. Für die Erstanmeldung musst Du bitte dein Passwort zurücksetzen.
Dear user, the forum software has been updated. For the first login please reset your password.
Fräse macht keinen ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Fräse macht keinen Mucks | eine mögliche Lösung

16 Beiträge
9 Benutzer
0 Likes
6,261 Ansichten
ZenziWerken
(@speedo)
Beiträge: 901
Noble Member
Themenstarter
 

Hallo Forum,
ich wollte kurz von meinem Ausflug an den Rand des Abgrunds berichten:

Am Freitag hatte ich noch schön ein Projekt fertiggestellt. Als ich anschließend einen weiteren Plan fräsen wollte, bewegt sich die Fräse nicht mehr. Ich dachte noch ... gut ... ist so heiß, versuche ich es morgen noch mal: gleiches Ergebnis. Keinerlei Lebenszeichen (kein Brummen, kein Leuchten aber auch kein Rauchen). Also Steuerung ausgebaut, Multimeter zur Hand und erst die Sicherung gecheckt. Die brennt ja schon mal durch. Bei mir war sie in Ordnung. Also den Messpunkt JP5 gemessen ... NIX. Der Spannungswandler relativ heiß: Kurzschluss. Ich hab mir das Datenblatt des Spannungswandlers angesehen und die Referenzimplementierung ist exakt übernommen. Also noch die Diode neben dem Spannungswandler gemessen: beidseitig durchgängig. OK. Fehler gefunden.
Bei einem bekannten Elektronikversender Ersatz bestellt (Stückpreis 9 Cent, Versandkosten 5 Euro), den Übeltäter rausgelötet und mit Pinzette und zittrigen Fingern die neue Diode rein: Tatdaaaa! Geht wieder. Ich kann euch sagen, ich bin so froh!

Ich hab ein Foto gemacht, falls mal jemand in die Verlegenheit kommen sollte:

Hier noch mein ausdrücklicher Dank an den Techniker bei Stepcraft der meine Diagnose bestätigt und sogar noch im Schaltplan nachgesehen hat, welche Diode verbaut ist: Schottky Diode SS14 Bauform DO214AC.

Selbstverständlich sollte man nur dann einen Reparaturversuch unternehmen, wenn die Garantie bereits abgelaufen ist und man etwas Löterfahrung mit SMD-Bauteilen hat! Andernfalls hilft Stepcraft bestimmt gern weiter. Leider war aus logistischen/kaufmännischen Gründen die Zusendung der benötigen Diode nicht möglich.

Daniel
-----
zenziwerken.de « dxf-downloads von kreativen Projekten
cnc-wiki.de « lesen ... lernen ... fräsen

 
Veröffentlicht : 29/06/2017 1:07 pm
(@volker-bunge)
Beiträge: 257
Reputable Member
 

Hallo Speedo,

habe bisher Gottseidank noch keine Probleme, aber nur mal als Laie gefragt.

Könnte man wenn einem so etwas passiert nicht einfach 4 Kabel anlöten und diese an die Bauteile löten? Da wäre es vielleicht sogar noch möglich die Kabel auf ein Stück Lochrasterplatine zu leiten und darauf die SMD Bauteile zu löten. Hätte zu mindestens den Vorteil, dass man die Bauteile ohne Anecken an die anderen leichter anlöten könnte. (Gut, die Optik ist nicht mehr die schönste und die Platine müsste ihren geschützten Platz finden. Auch sollte diese Bauteile nicht allzu oft kaputt gehen).

Aber vielleicht wäre es Hersteller seitig auch eine Änderung für die Zukunft möglich, indem diese Sicherungen wie andere Sicherungen auch, einfach zum Stecken.

Da habe ich doch noch eine andere Idee: Rein theoretisch müsste man meinen Vorschlag oben umsetzen können. Kann man dann nicht auch die SMD Sicherungen gegen ganz normale tauschen und diese in entsprechende Sicherungshalter einstecken?

Wie gesagt, einfach mal nur so eine Idee.

Gruß

Volker

Stepcraft V2 420, WinPC-NC USB Vollversion + HR10, EstlCam 10+XBox-Controller, HF500, Schwebehalter, Schleppmesser, Heißschneidedraht

 
Veröffentlicht : 29/06/2017 3:24 pm
Andreas
(@magio2)
Beiträge: 2619
Famed Member
 

Hat denn SC noch mehr dazu gesagt? Z.B. ob das öfters mal vorkommt? Kann es sein, dass uns das in Zukunft allen bühen kann, weil ja die Platine ursprünglich mit 19V betrieben wurde?

Ein Umbau für die Diode lohnt wohl kaum, denn das sollte nicht häufiger vorkommen. Von durchgeflogenen Sicherungen gab es hier auch noch nie was zu lesen, außer bei der 230V Schaltbox. Und das war eigenes Verschulden.

Ansonsten kann man das natürlich so machen.

SC 420 mit DIY parallel + Proxxon mit Mod + HF500 + SprintLayout + LibreCAD/QCAD + FreeCAD +WinPC starter/USB->EstlCAM + EstlCAM LPTAdapter + EstlCAM Handrad + DIY Vakuumtisch

Gruß, Andreas

 
Veröffentlicht : 29/06/2017 4:32 pm
Gunther
(@gunther57)
Beiträge: 938
Prominent Member
 

...
Könnte man wenn einem so etwas passiert nicht einfach 4 Kabel anlöten und diese an die Bauteile löten? Da wäre es vielleicht sogar noch möglich die Kabel auf ein Stück Lochrasterplatine zu leiten und darauf die SMD Bauteile zu löten. ...

Ansonsten kann man das natürlich so machen.

Das geht bei einer Sicherung aber nicht bei der Diode (oder anderen Teilen) aus dem Schaltregler.
Begründung: Das Layout eines Schaltreglers ist auf die dort vorkommenden hohen Frequenzen und Ströme abgestimmt. Hersteller geben dazu meist ein Referenzlayout an. Lange Drähte wirken dort extrem Störend.

Für bestimmte Bauformen der SMD-Sicherung giebt es Sicherungsfassungen zum Einstecken der Sicherung.

Gruß Gunther

Bitte keine PN. Ich bekomme keine Benachrichtigung. Besser ein e-mail.

Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik
;Meine DropBox

 
Veröffentlicht : 29/06/2017 5:56 pm
(@Detlef_1)
Beiträge: 0
New Member Gast
 

Ja Speedo so schnell kann es gehen.
Ich hatte mal so was ähnliches gehabt.
Hatte mir ein gebrauchtes Notebook bei pollin.de gekauft, daran meine SC 420V1 und dann noch das Handrad HR10 dran.
Wollte nur mal ausprobieren wie es läuft mit dem HR10 auf einmal ließ sich die SC420 nicht mehr anhalten fuhr einfach weiter.
Ich drückte den Notschalter und da war es schon passiert es roch verschmort.
Die Z-Achse fräst nur noch in der Luft.
Habe dann das Board nach Stepcraft geschickt und was war der Fehler?

Zwei durch gebrannte ICs auf dem Board.
Jetzt geht alles wieder.

 
Veröffentlicht : 29/06/2017 9:18 pm
ZenziWerken
(@speedo)
Beiträge: 901
Noble Member
Themenstarter
 

@Volker Wie Gunther57 schon gesagt hat, ist das anlöten mit Kabeln nicht so sinnvoll. Mit einer Pinzette und einer dünnen Lötspitze ist das löten von SMD-Teilen ganz gut machbar. Ansonsten ist es sicher klüger die Steuerung zu Stepcraft zu schicken.

@MagIO2 Von Stepcraft gab es dazu keine Aussage. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es hier ein Problem gibt, da die Diode bis 40 V ausgelegt ist. Wie oft es bislang vorgekommen ist, weiß ich nicht, dass es nicht das erste mal ist allerdings schon. Fakt ist, dass der Techniker recht schnell die Diagnose geäußert hat (die mit meiner übereingestimmt hat). Es hätte ja auch den nebenstehenden Spannungswandler-IC sein können. Allerdings hat mir der Roy gesagt, dass er das Problem bislang bei keiner von ihm verkauften Maschinen hatte.

Von durchgeflogenen Sicherungen gab es hier auch noch nie was zu lesen,
@MagIO2 Dass die Sicherung kaputt geht gab es schon. Ich habe den Beitrag verlinkt. Häufig ist das aber wohl (auch) nicht.

@Detlef_1 Naja, ich hatte die Steuerung jetzt 2 1/2 Jahre am identischen Rechner in Betrieb. Ich habe kein Handrad sondern nur einen externen Zehnerblock. Funktionierte bislang alles einwandfrei.

Wollen wir den Teufel mal nicht an die Wand malen. Ich gehe davon aus, dass das Problem selten ist (und bleibt). Die Ursache bleibt ein Rätsel. Unter welchen Umständen eine Schottky-Diode kaputt geht ist mir nicht bekannt. Einzig die Temperatur war möglicherweise höher als sonst (allerdings sicher 30 °C)

Dennoch halte ich es sinnvoll den Thread im cnc-wiki zu verlinken. Die Reparatur war flott, kostengünstig und mit etwas Löterfahrung unkompliziert.

Daniel
-----
zenziwerken.de « dxf-downloads von kreativen Projekten
cnc-wiki.de « lesen ... lernen ... fräsen

 
Veröffentlicht : 29/06/2017 11:07 pm
Gunther
(@gunther57)
Beiträge: 938
Prominent Member
 

@MagIO2
Von Stepcraft gab es dazu keine Aussage. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es hier ein Problem gibt, da die Diode bis 40 V ausgelegt ist....

Ich sehe da auch kein Problem, die Diode entspricht dem Datenblatt des Schaltreglers LM2574N-5.
Es handelt sich höchst warscheinlich um einen Einzellfall bei dir. Es kann immer mal ein elektronisches Bauteil zu früh ausfallen.

Gruß Gunther

Bitte keine PN. Ich bekomme keine Benachrichtigung. Besser ein e-mail.

Hardware: SC1/300, eigenbau Aduino USB V9.6
Software: Win7-64bit, Eagle, QCAD, Freecad, Estlcam V8, V9, V10
Hobby: Elektronik
;Meine DropBox

 
Veröffentlicht : 30/06/2017 12:03 am
ZenziWerken
(@speedo)
Beiträge: 901
Noble Member
Themenstarter
 

Es handelt sich höchst warscheinlich um einen Einzellfall bei dir
@Gunther57 Da kann ich dir widersprechen. Garth15 hatte im Februar das selbe Problem:
https://www.stepcraft-systems.com/forum/operation/3991-dead-420-help-please#43587

Im Thread ist die Rede davon, dass eventuell der Spannungsregler LM2574N-5 ausgefallen sein könnte. peterg1000 kam allerdings bei einer genaueren Untersuchung genau das selben Ergebnis wie ich.

Daniel
-----
zenziwerken.de « dxf-downloads von kreativen Projekten
cnc-wiki.de « lesen ... lernen ... fräsen

 
Veröffentlicht : 30/06/2017 1:37 am
(@stadtbahnzug)
Beiträge: 160
Estimable Member
 

Moin Ihr Lieben,

leider ist bei mir jetzt genau das gleiche wie bei Daniel aufgetreten, die Maschine macht keinen Mucks mehr. Dankenswerter Weise hatte mich ubo auf diesen Beitrag hingewiesen.

Mein Fehlerbild ist identisch, auch ich kann bei der relevanten Diode Durchlass in beide Richtungen messen. Also werde ich wohl oder übel auch die Diode austauschen müssen. Eine SSA33L hätte ich ja da, aber eine SS14 Bauform DO214AC leider nicht.

Echt ärgerlich.

LG Oliver

Viele Grüsse von der Ostsee
stadtbahnzug
Oliver
http://www.berlin1zu87.de
http://www.oliver-boche.de [Kompetent und fair zur günstigen Baufinanzierung]

 
Veröffentlicht : 05/10/2019 10:39 pm
(@stadtbahnzug)
Beiträge: 160
Estimable Member
 

Moin Ihr Lieben,

ok, das wars. Gleicher Fehler bei mir, SS14 getauscht und sie schnurrt wieder.

Von daher vielen Dank für die präzise Fehlerbeschreibung und Lösung.

LG Oliver

Viele Grüsse von der Ostsee
stadtbahnzug
Oliver
http://www.berlin1zu87.de
http://www.oliver-boche.de [Kompetent und fair zur günstigen Baufinanzierung]

 
Veröffentlicht : 07/10/2019 11:19 pm
(@f7222)
Beiträge: 241
Reputable Member
 

Hallo Daniel,

Bei mir das gleiche Problem, dank deiner Anleitung gelöst.
Das Löten war nicht einfach, mit sehr dünn geschliffener Lötspitze und Minizange und 4- fach Vergrößerungsbrille
doch gelungen.
Ich habe die Platine nicht abgeklemmt und in der Maschine gelassen, dadurch konnte ich sie nur mit
dem kleinen Finger fixieren, dadurch ist das Löten noch schwieriger geworden.

Ich habe vergessen ein paar Tage, die Maschine auszuschalten, vielleicht ist die Diode dann überhitzt.
Ich habe die Diode nur bei einem Versender gefunden ( in Deutschland), gekommen ist sie aus den
USA , scheinbar sind Elektronik- Bauteile rar geworden.

Gruß Fritz

 
Veröffentlicht : 24/08/2021 11:10 pm
(@superhuthi)
Beiträge: 9
Active Member
 

Hallo freunde der Sonne

Ich glaube jetzt hat es mich auch erwischt. Ein Tag gefräst, dann leider den strom angelassen und drei Tage später macht die Fräse kein Mucks mehr. Die üblichen verdächtigen wie zb der Not aus kontrolliert....nichts geht mehr.

Zu allererst....ich bin was Strom und sowas angeht absoluter leihe!
Jetzt bin ich auf diesen Beitrag gestoßen....also Platine ausgebaut und leihenhaft nach YouTube anleitung mal versucht durch zu messen. (Es gibt ja diese Dioden prüffunktion auf den Messgeräten)

Erstmal die sicherungen....von beiden Seiten Durchgang....soweit sogut, würde ich sagen.
Jetzt habe ich bei mir zwei von diesen Schottky dioden gefunden.
Bei der ersten Schottky Diode wird mir in beide Richtungen "OL" angezeigt...wenn ich das bei euch richtig verstanden habe, dann sollte diese Diode wohl kaputt sein.
Bei der zweiten Schottky Diode habe ich in beide Richtungen einen Wert von 0,8 gemessen. (Für was die 0,8 steht weiß ich leider nicht....vielleicht für Volt?)

Ich hoffe hier ist noch jemand aktiv und kann mir irgendwie mit meiner Diagnose weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen
P. Huth

 
Veröffentlicht : 06/06/2023 9:52 pm
(@f7222)
Beiträge: 241
Reputable Member
 

Hallo,

Ich hatte das gleiche Problem, Maschine nicht ausgeschaltet, wird eine Überhitzung der Schottky-Diode bewirkt haben.
Ich habe die Diode getausch- ist die nächste neben der Sicherung.

Wenn du die Diode selbst erneuern willst, brauchst du einen Nadel- Lötkolben und eine Zinnabsaugpumpe.
Preis der Diode liegt sicher unter 1 Euro

Sonst schickst die Platine zu Stepcraft - kostet sicher nicht viel.

Gruß Fritz

 
Veröffentlicht : 08/06/2023 1:12 am
(@superhuthi)
Beiträge: 9
Active Member
 

Alles klar....wie vermutet, waren es bei mir auch die Dioden.
Reparatur über stepcraft schnell und unproblematisch.
Tip top Service!!!

 
Veröffentlicht : 26/06/2023 9:59 pm
(@schanzer93)
Beiträge: 3
Active Member
 

Ich denke auch mich hat es gestern Abend erwischt. Heute nach der Arbeit mal die Messungen machen. Sicherheitshalber gleich mal Dioden bestellt. 🙂 Kommen leider erst morgen.

Hat es noch etwas anders erwischt außer die Dioden?
Hoffe auch bei mir sind es die gleichen Dioden. Habe eine 840 in der Blackedition.

Ich berichte sobald ich mehr weiß.

 
Veröffentlicht : 05/09/2023 5:05 pm
Seite 1 / 2
Teilen: